Index der Messgrößen

Temperatur
 
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ergebnisse 1-5 von 30

Coherent Anti-Stokes Raman Scattering (CARS)

DLR-Institut für Antriebstechnik

Drei Laserstrahlen verschiedener Frequenz werden im Probenvolumen fokussiert . Dabei wechselwirken die elektromagnetischen Felder hoher Photonendichte mit dem zu untersuchenden Medium und ein Signalstrahl wird erzeugt. Die Bestimmung von Temperatur und Konzentration beruht auf der Analyse der Intensitätsverteilung des spektral aufgelöst erfassten Signalstrahls (des Streulichtes).

Elektronenstrahltechnik (EBF)

DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

Durch Beschuss mit Elektronen aus einer Elektronenkanone mit 20 KV Beschleunigungsspannung können fast alle üblichen Gasmoleküle zur Fluoreszenz angeregt werden. Das emittierte Licht wird in einem Spektrographen detektiert. Die EBF liefert absolute Temperaturen ( für Rotation und Schwingung ) und relative Dichten. Gemessen wird das Stickstoffmolekül bei 400 nm Emission.

Feuchtemesslabor (Labor für die Simulation der oberflächennahen Erd- und Marsatmosphäre) (Humilab)

DLR-Institut für Planetenforschung

Das Feuchtemesslabor besteht im Wesentlichen aus einer Gasmischanlage mit der bis zu 5 Gase bei definierten Feuchten (15°C Taupunkt bis -73°C Frostpunkt) gemischt werden können, einer Klimakammer (130°C bis -75°C und 80cmx60cmx50cm Volumen) zur Temperierung der Experimente, einer Experimentkammer in der die gewünschten atmosphärischen Bedingungen (z.B. Mars- oder Erdbedingungen) realisiert werden können, sowie Vakuumpumpen.

Flux and Temperature Measurement System (FATMES)

DLR-Institut für Solarforschung

Die Bestrahlungsstärke wird mit der Methode der diffusen Reflexion und Beobachtung mittels Kamera gemessen. Ein absolut kalibriertes Radiometer dient zur Kalibrierung der Kamera. Temperaturen werden mittels einer IR Kamera gemessen. Beide Verteilungen können überlappt und verglichen werden. Das System hat diverse Ableger, die einzeln verwendet werden können (auch mobil)..

Hochtemperatur IR-Thermographie (HT-IR)

DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

Jede Körperoberfläche emittiert eine ihrer Temperatur entsprechende elektromagnetische Strahlungsintensität vorwiegend im infraroten Wellenlängenbereich. Dieser Effekt wird bei der Infrarot-Thermographie zur Bestimmung der Oberflächentemperatur eines Körpers verwendet. Im lichtbogenbeheizten Windkanal in Köln- Porz (LBK) werden vorwiegend Hitzeschildkomponenten von Wiedereintrittsfahrzeugen bei Oberflächentemperaturen bis 2600°C getestet.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ergebnisse 1-5 von 30

Ähnliche Messgrößen

Nachfolgend finden Sie Referenzen zu Datenblättern in MessTec, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnliche Messgrößen beschreiben. Die Auswahl basiert auf einem semantischen Vergleich: