Emissionsspektroskopie (ES)

Messgrößen

  • Teilchenart
  • Teilchendichten
  • Temperaturen

Prinzip

Es lassen sich Rotationstemperaturen und Vibrationstemperaturen und relative Teilchenkonzentration von angeregten Molekülen und Atomen in einem Wellenlängenbereich von 200-850 nm bestimmen. Elektronisch angeregte Atome und Moleküle senden bei der Rückkehr in den Grundzustand Lichtquanten aus. Dieses Licht wird spektral zerlegt mit einem Diodenarray detektiert. Die Wellenlänge des Lichtes ist charakteristisch für die Art der Gasteilchen. Die Intensität ist proportional zur Konzentration. Aus dem Verhältnis der Lichtintensitäten bei unterschiedlichen Wellenlängen lassen sich die Temperaturen berechnen.

Anwendung

Die Emissionsspektroskopie wird in den Versuchsanlagen zur Charakterisierung der Stömungsfelder eingesetzt.

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

Kontakt

Dr.-Ing. Lars Koop
DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

Jochen Krampe
Technologiemarketing

Dr. Frank Holtmann
Technologiemarketing

Ähnliche Messgrößen

Nachfolgend finden Sie Referenzen zu Datenblättern in MessTec, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnliche Messgrößen beschreiben. Die Auswahl basiert auf einem semantischen Vergleich:

Teilchenart :: mehr

Teilchendichten :: mehr

Temperaturen :: mehr