Workstationverbund (WSV)

Anlagenbeschreibung

Der WSV-Verbund besteht aus einem Parallel-Compute-Server unter Linux mit 32 Prozessoren, vier Servern (mit den Aufgaben: NIS-Master/Slave, NFS-Local, NFS-Storage, Samba, Mail, ADSM, WWW) und 65 LinuxPC-Arbeitsplätzen. Besonderes Kennzeichen ist das SAN (Storage Area Network) mit z.Zt. (Mai 2005) ca. 20 TB-Plattenplatz.

Der Compute-Server ist mit den oben beschriebenen Servern mit Gigabitgeschwindigkeit vernetzt. Alle Arbeitsplätze sind mit 100MBit an das Netzwerk (LAN) angebunden. Die Windowswelt wird über Samba an den homogenen UNIX-WSV angeschlossen.

Der WSV versucht das Prinzip "Jeder, zu jeder Zeit, an jedem Ort" zu realisieren. Er ist das einzige abteilungsübergreifende Element der IT-infrastruktur des Standortes.

Anwendung

Alle Arten von großangelgten Computerrechnungen, grafischen Auswertungen und Büroanwendungen.

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

Kontakt

Dr.rer.nat. Michael Klein
DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

Jochen Krampe
Technologiemarketing

Dr. Frank Holtmann
Technologiemarketing