Anlage für experimentelle Modalanalyse, Standschwingungsanlage, LMS-System

Messgrößen

  • Zeitsignale
  • Spannungssignale
  • Beschleunigungen
  • Geschwindingkeit
  • Verformungen
  • Deformationen
  • Dehnungen
  • Kräfte
  • IRIG-B
  • Eigenformen
  • Eigenfrequenzen
  • Dämpfungen

Anlagenbeschreibung

Die Messanlage dient zur Messung des Schwingungsverhaltens und der Ermittlung der modalen Parameter von elastischen Strukturen (z.B. großen Luft- und Raumfahrtstrukturen, Windkanalmodellen, usw.). Dabei wird die Struktur mit elektrodynamischen Erregern in Schwingungen versetzt. Die dynamische Antwort wird mit Beschleunigungsaufnehmern gemessen und analysiert.

Leistungsmerkmale:

Hardware:
– ca. 600 Beschleunigungsaufnehmer
– ca 30 Schwingungserreger (16 N bis 2200 N Spitzenkraft)
– spezielle Erregerstützungen (Stative, Gleittische, Schwingungsisolation)

Datenerfassung und –verarbeitung:
– 384 LMS Kanäle
– LMS Test.Lab (allg. Messdatenerfassung und –analyse)
– Eigene Software (Versuchsdurchführung, Phasenresonanztest, etc.)
– Windows Workstations

Anwendung

  • Experimentelle Modalanalyse
  • Output-Only Modalanalyse
  • Taxi Vibration Test
  • Ground Vibration Test
  • Standschwingungsversuche an Flugzeugen
  • Standschwingungsversuche und Shake-Tests an Hubschraubern
  • Modal Survey und Qualifikationstests an Raumfahrtstrukturen (Satelliten etc.)
  • Schwingungstests an Modellen

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Aeroelastik

Kontakt

Dr.-Ing. Marc Böswald
DLR-Institut für Aeroelastik

Dr. Frank Holtmann
Technologiemarketing

Ähnliche Messgrößen

Nachfolgend finden Sie Referenzen zu Datenblättern in MessTec, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnliche Messgrößen beschreiben. Die Auswahl basiert auf einem semantischen Vergleich:

Zeitsignale :: mehr

Spannungssignale :: mehr

Beschleunigungen :: mehr

Geschwindingkeit :: mehr

Verformungen :: mehr

Deformationen :: mehr

Dehnungen :: mehr

Kräfte :: mehr

IRIG-B :: mehr

Eigenformen :: mehr

Eigenfrequenzen :: mehr

Dämpfungen :: mehr