Druckschwankungsmessung in Rotoren (Druck-Rot)

Messgrößen

  • Instationärer Druck

Prinzip

Mit Hilfe piezoelektrischer Drucksensoren, die in die Schaufeln von Rotoren von Turbomaschinen oder Hubschraubern eingebettet werden, werden die bei der Umströmung auf der Schaufeloberfläche entstehenden Druckschwankungen gemessen. Die Signale werden noch im rotierenden System verstärkt und über Drehübertrager ins feste Bezugssystem überführt.

Die Übertragung ins feste Bezugssystem kann ein- oder mehrkanalig analog, ein- oder mehrkanalig digital, oder nach Digitalisierung aller Sensorsignale in einem einzigen Übertragungskanal erfolgen.

Als Optionen für die Datenübertragung stehen Quecksilber-, Telemetrie- oder optische Übertrager zur Verfügung.

Anwendung

Hubschrauber,
Turbinen,
Ventilatoren,
Verdichter,
Windkraftrotoren.

Literatur / Referenzen

  • Kameier, F., Neise, W.:Untersuchungen zur Einsetzbarkeit von Miniatur-Drucksensoren für die Messung instationärer Drücke in Strömungsmaschinen.DLR IB 22214 89/B3, 1989.März,
  • J., Herrmann, M., Neise, W.:Instrumentierung von Schaufeln des Niedergeschwindigkeitsverdichters der TU-Dresden. DLR IB 92517-97/B8, 1997.
  • Eschenhagen, R.: Messwertübertragung aus rotierenden Systemen. DLR IB 92517-2001/B2, 2001.

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Antriebstechnik

Kontakt

Prof.Dr. Lars Enghardt
DLR-Institut für Antriebstechnik

Jochen Krampe
Technologiemarketing

Dr.-Ing. Alexander Born
Technologiemarketing

Dr. Frank Holtmann
Technologiemarketing

Ähnliche Messgrößen

Nachfolgend finden Sie Referenzen zu Datenblättern in MessTec, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnliche Messgrößen beschreiben. Die Auswahl basiert auf einem semantischen Vergleich:

Instationärer Druck :: mehr