Particle Image Velocimetry für Turbinenanwendungen. AT-TU. (PIV)

Messgrößen

  • Geschwindigkeitsvektoren

Prinzip

Sichtbarmachung des Streulichtes von zugeführten Tracer-Partikeln im Strömungsfeld mit einem laserinduzierten Lichtschnitt und einer CCD-Kamera. Bestimmung der Partikelverschiebungen in der Lichtschnittebene durch 2 Laserpulse (2 Kameraaufnahmen) mit der Zeitdifferenz dt. Daraus lassen sich die Geschwindigkeitsvektoren in der Lichtschnittebene nach Betrag und Richtung ermitteln.

(siehe auch die Beiträge von Marc Jarius und Ingo Röhle)

Einsatz eines 2D-PIV System der Firma LaVision GmbH, Göttingen.

Anwendung

In Windkanälen für Turbinengitter bei sub- und transsonischer Strömung.

Literatur / Referenzen

  • Raffel, M.; Willert, C.; Kompenhans, J.
  • Particle Image Velocimetry - A Practical Guide.
  • Springer Verlag, 1998.

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Antriebstechnik

Kontakt

Hans-Jürgen Rehder
DLR-Institut für Antriebstechnik

Jochen Krampe
Technologiemarketing

Dr.-Ing. Alexander Born
Technologiemarketing

Dr. Frank Holtmann
Technologiemarketing

Ähnliche Messgrößen

Nachfolgend finden Sie Referenzen zu Datenblättern in MessTec, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnliche Messgrößen beschreiben. Die Auswahl basiert auf einem semantischen Vergleich:

Geschwindigkeitsvektoren :: mehr