Beschussanlage mit Druckluftkanonen / Gaskanonen

Messgrößen

  • Geschwindigkeit, Kraft, Veschiebung, Dehnung

Prinzip

Die Geschwindigkeit des beschleunigten Projektils wird nach dem Verlassen des Laufs mittels Lichtschranken gemessen und zur Ansteuerung der digitalen Hochgeschwindigkeitskameras und Datenerfassung (Transientenrekorder) genutzt.
Eingaben:
Masse des Projektils, Abstand zwischen Start/Stopp der Lichtschranke (mm), Abstand Stopp bis Bild in mm, Delay
Ausgaben:
Geschwindigkeit, Energie, Testzeit

Die Hochgeschwindigkeitskameras und Transientenrekorder zeichnen das Versuchsereignis zeitsynchron auf.

Anwendung

Beschussanlage besteht zurzeit aus Gaskanonen mit Kalibern zwischen 12 und 200 mm, die je nach Projektilgröße, geforderter Geschwindigkeit und Genauigkeit eingesetzt werden.
Impact_Versuche vom Proben- bis Vollmassstab (bislang Frontstruktur eines mittelschweren Hubschraubers)
Typische Impactoren aus dem Bereich der Luftfahrt und des bodengebundenen Verkehrs: Kunstvogel, Hagel / Eis, Glas bzw. Beton / Stein, Stahl (z. B. Bremsscheiben), Aluminium (z. B. Felgenteil)

Literatur / Referenzen

  • https://elib.dlr.de/110502/
  • https://elib.dlr.de/103430/

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie

Kontakt

Dorothea Schlie
DLR-Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie

Dr. phil. nat. Dorothee Maria Rück
Technologiemarketing

Ähnliche Messgrößen

Nachfolgend finden Sie Referenzen zu Datenblättern in MessTec, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnliche Messgrößen beschreiben. Die Auswahl basiert auf einem semantischen Vergleich:

Geschwindigkeit, Kraft, Veschiebung, Dehnung :: mehr