Fallprüfstand

Anlagenbeschreibung

Fallanlage für experimentelle Untersuchungen des Aufprall- und Energieabsorptionsverhaltens von Strukturkomponenten, Werkstoffkombinationen und Konstruktionsweisen. Die wichtigsten technischen Daten sind: Fallmassen: 3 - 800 kg, Fallhöhe: bis 12 m, max. Aufprallgeschwindigkeit: 15 m/s, max. Aufprallenergie: ca. 60 kJ, max. Probenabmessungen: vertikal 980 mm, horizontal 920 mm, Die Messerfassung erfolgt mit piezoelektrischen Beschleunigungsgebern und Dehmessstreifen am Untersuchungsobjekt,sowie extern an der Apparatur mit piezoelektrischen Beschleunigungsgebern und Kraftmessscheiben, Weggebern, Lichtschranken und Hochgeschwindigkeits-Filmkamera mit max. 32000 Bildern je Sekunde. Die elektrischen Messsignale werden auf schnellen Transientenrecordernzur späteren sorgfältigen Analyse gespeichert.

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie

Kontakt

Hussam Abu El-Hija
DLR-Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie

Dr. phil. nat. Dorothee Maria Rück
Technologiemarketing