ARAMIS System zur 3D-Messung von Verformungen einer Oberfläche (ARAMIS)

Messgrößen

  • Verschiebung (3D)
  • Dehnung (2D)
  • 3D-Koordinaten
  • Deformation
  • Oberflächendeformation

Prinzip

Die zu vermessende Oberfläche wird mit einem Graustufenmuster versehen.
Von der Oberfläche werden im unverformten und im verformten Zustand Stereophotographien gemacht.

Die optische Abbildung der Stereokameras wird püber eine Kalibrierung sehr genau bestimmt.

Über eine numerische Mustererkennung kann aus den Bildern mittels der Kalibrierdaten die Oberflächenkontur in 3D Koordinaten bestimmt werden. Die Rechnung ermöglicht die Ausgabe der Verschiebungen und Dehnungen.

Anwendung

Messung der Veformung von Oberflächen in der Größe von
2cm x 2cm bis zu 2m x 2m.

Auflösung der Verformung: ca. 1/1000 der Größe des Bildauschnitts
(üblicherweise genauer)

Voraussetzung:
* Muster muß auf Oberfläche vorhanden sein, oder aufbringbar sein.
* Das Muster muß der Verformung der Oberfläche folgen.
* Andere optische Verzerrungen dürfen die Abbildung der
Oberfläche nicht stören.

Literatur / Referenzen

  • http://www.gom.com/De/Produkte/aramis.html

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Kontakt

Ralf Keimer
DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik

Dr. Frank Holtmann
Technologiemarketing

Ähnliche Messgrößen

Nachfolgend finden Sie Referenzen zu Datenblättern in MessTec, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnliche Messgrößen beschreiben. Die Auswahl basiert auf einem semantischen Vergleich:

Verschiebung (3D) :: mehr

Dehnung (2D) :: mehr

3D-Koordinaten :: mehr

Deformation :: mehr

Oberflächendeformation :: mehr