Arbeitsmedizinische Simulationsanlage (AMSAN) (AMSAN)

Anlagenbeschreibung

Das AMSAN ist eine Vielzweck-Forschungseinrichtung für Untersuchungen am Menschen auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrtmedizin. Bis zu 8 Versuchspersonen können für mehrere Tage oder auch Wochen untergebracht werden. Die 300 qm große Anlage kann als geschlossenes System unter kontrollierten Umweltbedingungen betrieben werden. Sie wird künstlich beleuchtet, ist Schall geschützt und voll klimatisiert., Anwendungen: Simulationen von z.B. Zeitverschiebung oder Schwerelosigkeit und deren Effekte auf den Menschen; Nachtfluglärm auf den Schlaf; kontrollierte metabolische Studien.

Anwendung

Beispiele zur Nutzung der Anlage:

Untersuchungen zu Veränderungen der zirkadianen Rhythmik durch Zeitverschiebung, Schichtarbeit und irreguläre Arbeitszeiten

Spezielle Fragestellungen der Weltraummedizin, z.B. "Bedrest"-Versuche zur Simulation von Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf den Menschen

Klinische Studien zur Bewertung von Medikamenten im Bereich der Luft- und Raumfahrtmedizin

Untersuchungen zur Wirkung des Verkehrslärms auf den menschlichen Schlaf und die Leistungsfähigkeit (Ermittlung und Bewertung von Kriterien)

Kontrollierte metabolische Studien zur Bilanzierung des Wasser-, Calcium- und Elektrolythaushalts

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Kontakt

Martin Vejvoda
DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Jochen Krampe
Technologiemarketing

Dr.-Ing. Alexander Born
Technologiemarketing