Physiologielabor (PhL)

Messgrößen

  • Herzminutenvolumen (Fremdgasrückatmung, Pulskontour)
  • Fingerblutdruck
  • 24h Blutdruck
  • Totaler Peripherer Widerstand
  • intravasales Volumen (Plasmavolumen, Blutvolumen mittels Kohlenmonoxid-Rückatmung)
  • extrazelluläres Volumen (Inulin-Dilution)

Anlagenbeschreibung

Unter dem Begriff „Physiologielabor“ wird eine Reihe von Versuchseinrichtungen zusammen gefasst, die nicht-invasiven oder minimal- invasiven physiologischen Untersuchungen am Menschen dienen. Schwerpunkte sind das neuro-muskulo-skeletale System und das Kreislaufsystem. Im Physiologie-Labor werden humanphysiologische Experimente durchgeführt. Das Labor besteht aus einem voll klimatisierten Raum (240qm), der in bis zu 5 einzelne Labor- bzw. Untersuchungsräume unterteilt werden kann. Zusätzlich ist ein speziell abgeschirmter Raum (Faraday Käfig) vorhanden, der es ermöglicht, besonders schwache bioelektrische Signale zu erfassen.

Anwendung

Nicht-invasive Kreislaufuntersuchungen unter Verwendung verschiedener Versuchsanordnungen, wie z.B. Kipptisch, LBNP (Lower Body Negative Pressure), Fahrradergometrie, etc.

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Kontakt

Luis Beck
DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Jochen Krampe
Technologiemarketing

Dr.-Ing. Alexander Born
Technologiemarketing

Ähnliche Messgrößen

Nachfolgend finden Sie Referenzen zu Datenblättern in MessTec, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnliche Messgrößen beschreiben. Die Auswahl basiert auf einem semantischen Vergleich:

Herzminutenvolumen (Fremdgasrückatmung, Pulskontour) :: mehr

Fingerblutdruck :: mehr

24h Blutdruck :: mehr

Totaler Peripherer Widerstand :: mehr

intravasales Volumen (Plasmavolumen, Blutvolumen mittels Kohlenmonoxid-Rückatmung) :: mehr

extrazelluläres Volumen (Inulin-Dilution) :: mehr