MessTec - Die Messtechnik- und Anlagendatenbank des DLR

1 | 2 | 3
Ergebnisse 6-10 von 12

MicroVCM-Testanlage - Standardtest bzgl. outgassing entspr. ECSS-Q-ST-70-02C (Micro-VCM-Test)

DLR-Institut für Raumfahrtsysteme

Materialproben werden im Hochvakuum exakt 24 Stunden bei 125°C entgast. Gemessen wird der totale Masseverlust, die Menge der gesammelten, flüchtigen und kondensierbaren Bestandteile und der verbleibende Masseverlust nach Rekonditionierung der Proben in einem definierten Klima (55 % rF, 22 °C). Optional kann das anfallende Kondensat mittels Infrarotspektrometer analysiert werden..

Solar-Thermal-Vakuum Labor (WSA u. SSA)

DLR-Institut für Raumfahrtsysteme

Solar-Thermal-Vakuum Labor mit Weltraumsimulationsanlage (3,2 m3), Sonnensimulationsanlage (0,45 m3) und Hochvakuumthermostat. Hier können unter simulierten Weltraumbedingungen Tests zur Verifikation von Thermalmodellen und Thermal Control Systemen (Thermaldesign und Thermalanalyse), Entwicklungs-, Qualifikations-, und Akzeptanztests von Raumfahrtkomponenten sowie Eich- und Justageuntersuchungen von optischen Geräten durchgeführt werden.

Sonnensimulationsanlage (SSA)

DLR-Institut für Raumfahrtsysteme

Bestimmung des thermischen Absorbtions- und Emmissionkoeffiziente Technische Daten - Volumen 0,45 m3 - Vakuum 1.33*10-3 Pa mit Q Gas = 13 Pa*l*s - Temperatur der Kaltwand 80 K bis 373 K - Kühlmittel: Flüssigstickstoff - Sonnensimulation 0…1,4 KW/m2 auf 100mm Durchmesser Spektrum 200 – 2500nm, Spektralverteilung mit Wabenkondensor korrigiert. Nutzlast - max. Durchmesser 800mm - max. Länge 850mm - max. Gewicht 50 kg.

TEAMS - Test Environment for Applications of Multiple Spacecraft

DLR-Institut für Raumfahrtsysteme

Die Testanlage TEAMS (Test Environment for Applications of Multiple Spacecraft) ist eine Anlage um die kräftefreie Dynamik von mehreren Satelliten realitätsnah am Boden simulieren zu können. Sie besteht aus zwei 4m x 2,5m großen Granittischen mit hoher Ebenheit, auf denen mehrere Luftkissenfahrzeuge kräftefrei gleiten können. Zur Simulation von hochgenauem Formationsflug, wie er z.B.

UHV-Testanlage zur Untersuchung des Ausgasverhaltens von Materialien und Komponenten (UHV-Testanlage)

DLR-Institut für Raumfahrtsysteme

Bestimmung von spezifischen Ausgasraten von Materialien in Abhängigkeit von der Zeit und der Temperatur (RT bis 130°C, bis 450°C in Vorbereitung) nach der Druckanstiegsmethode. Qualitative massenspektrometrische Analyse der abgegebenen Gase in situ..

1 | 2 | 3
Ergebnisse 6-10 von 12