MUSC Kontrollraum klein (Rosetta Lander Kontrollzentrum)

Anlagenbeschreibung

Die Kontrollräume des Raumfahrtnutzerzentrums MUSC befinden sich am DLR Standort Köln. Im MUSC Gebäude sind zwei Kontrollräume eingerichtet, die für den Betrieb wissenschaftlicher Weltraumanlagen genutzt werden. Die Kontrollräume sind mit einer standardisierten Infrastruktur ausgestattet und werden entsprechend der Missionsanforderungen konfiguriert. Zur Standardausstattung gehören Kommunikationsschnittstellen einschließlich ISDN-Zugänge und gesicherter Web-Zugang über Firewalltechnologie, getrennter Bürokommunikationsnetzbereich, Videokonferenzsystem, klimatisierte Rechnerräume, Multimedea Wand, Konferenzraum, und unterbrechungsfreie Stromnetze.

Anwendung

Im kleinen Kontrollraum des MUSC befindet sich das Kontrollzentrum der Landersonde des Forschungssatelliten Rosetta. Die europäische Rosetta Mission wurde 2004 gestartet und hat eine Zeitdauer bis zum Jahr 2015. Die Mission hat zum Ziel, eine Landesonde auf einem Kometen abzusetzen und wissenschaftliche Untersuchungen der Kometenoberfäche durchzuführen. Der Kontrollraum verfügt über 10 Arbeitsplätze zur Steuerung und Überwachung der Landesonde. Es besteht eine Daten- und Audioverbindung zum Missionskontrollzentrum ESOC in Darmstadt sowie zum wissenschaftlichen Partnerzentrum SONC bei CNES in Toulouse. Genutzt werden die Datenverbindungen und -protokolle nach europäischen Standards, die von ESA für die Missionsarchitektur vorgegeben sind.

Institut / Einrichtung

DLR Raumflugbetrieb und Astronautentraining

Kontakt

Martin Brandthaus
DLR Raumflugbetrieb und Astronautentraining

Jochen Krampe
Technologiemarketing

Robert Klarner
Technologiemarketing