Hochfrequenzplasmaspritz-Anlage HF I

Anlagenbeschreibung

Die Hochfrequenzplasmaspritzanlage dient zur Beschichtung von verschiedensten, thermisch unempfindlichen Oberflächen. Das Schichtmaterial wird dabei entweder in beliebigem Aggregatzustand in den heißen Plasmastrahl injiziert, oder es wird über plasmachemische Prozesse aus geeigneten Ausgangsstoffen in situ synthetisiert. Hauptsächliche Arbeitsgebiete sind Kathodenschichten für SOFC sowie Entwicklung hochporöser Schichten für Hochleistungswärme-übertrager und von verschleißfesten Hartstoffschichten.

Institut / Einrichtung

DLR-Institut für Technische Thermodynamik

Kontakt

Dr.-Ing. Johannes Arnold
DLR-Institut für Technische Thermodynamik

Dr. phil. nat. Dorothee Maria Rück
Technologiemarketing