Transportable-Station

Anlagenbeschreibung

Die transportable Station dient dem Empfang von Erderkundungsdaten. Die Empfangseinrichtung der Anlage besteht aus den Komponenten Antennensystem, Empfangskette und Kommunikationsanlage. Ihre Infrastruktur setzt sich aus den Betriebscontainern, den Transportcontainern und dem Antennentransportgestell zusammen. Die Betriebserhaltung der Gesamtanlage erfolgt durch das DLR. Im Frühjahr 2003 wurde die Station von ihrem bisherigen Standpunkt Libreville, Gabun, abgebaut und nach Oberpfaffenhofen transportiert. Dort wird sie repariert und überholt. Nach Abschluss der Arbeiten wird sie nach Mexiko transportiert und hat dort ihren neuen Einsatz im Rahmen von gemeinsamen Forschungsvorhaben in Kooperationsfeldern mit Lateinamerika (u.a. mit CONABIO, CONACYT, INEGI). Für 2006 ist ein Einsatz im Auftrag der ESA geplant. Der Einsatz in 2006 ist für Megacities, Krisenlage und Naturgefahren vorgesehen.

Institut / Einrichtung

Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum (DFD)

Kontakt

Hans-Henning Voss

Dr. Andreas Gebhardt
Technologiemarketing

Robert Klarner
Technologiemarketing